Rei’s World

No compromise. No regrets. No repentance.

Ich muss zugeben, ich programmiere sehr gerne und sehe es noch viel lieber, wenn meine Lösungen auch eingesetzt werden. Was ich diesmal erlebte, war eine Überraschung, die ich gerne hier dokumentieren möchte.

Alles begann mit einem Game namens Scum, als ich mich auf einem Server umsah. Die dorti...

Jetzt wird's heiß: Unser heiß geliebtes Mod S+ hat in ARK mehr oder Minder eine sehr ungewisse Zukunft, da der Entwickler die Arbeit daran niedergelegt hat. Das mag jetzt kein ARK'scher Weltuntergang sein, aber wir haben uns dennoch entschieden, Vorsicht walten zu lassen. Es ist zwar nicht zu erwa...

Nachdem wir die Broodmother und den Megapithecus auf Gamma, Beta und Alpha bereits auf dem Gewissen hatten, war es Zeit an den Drachen zu denken. Doch irgendwie war da eine gewisse Hemmung dem Tier ans Leder zu gehen, aus Angst einfach nur zerrissen zu werden.

Um dieser Angst etwas aus dem Weg zu...

Wenn mir jemand gesagt hätte, dass wir Scorched Earth innerhalb von 30 Ingame-Tagen komplett abschließen, hätte ich ihn für verrückt erklärt, doch wie es scheint waren wir so irre die Sache in der besagten Zeit durchzuziehen.

Wie es nun zu der spontanen Entscheidung kam, Scorched-Earth einen Kurzb...

Es ist schon so eine Sache, wenn man ARK: Survival Evolved spielt. In meinem Fall ist es ein kleiner privater Server auf dem sich unsere Dinos tummeln und die Welt in Ordnung ist – zumindest bis man auf den Overseer, Rockwell oder andere Endgegner trifft.

Diesmal habe ich auf unserem Server, der s...

fire-wyvern

Nachdem ich eine Weile in „ARK Survival Evolved“ überlebt hatte, habe ich es endlich geschafft, eine Fire Wyvern zu brüten und zu reiten. Fazit: Das Tier fühlt sich an wie ein Flugzeugträger im McDrive und eignet sich eigentlich nur als Prestige‐Mount oder zum Einreißen der eigenen Basis. Dennoch:...