Handyquette

Irgendwie ist es heute schon zu einem Standard geworden: Man geht ins Restaurant, schönes Ambiente, man unterhält sich – und dann macht es „Pling“. Das Handy, das am Tisch neben dem Getränk am Tisch liegt, als gehöre es zum Gedeck hat sich gerührt und aus dem Abend zu Zweit wurde ein Abend mit dem ganzen Adressbuch – auch […]

Serverless computing

Wenn ich mir das ganze Thema rund um „Serverless“ und „ab in die Cloud“ anschaue, kommt es mir so vor als ob ich mich nun als Liebhaberin von guten Burgern plötzlich als Vegetarierin bezeichnen darf, nur weil ich nicht sehe, wie das Fleisch gebraten bzw die Kuh geschlachtet wird. Im aktuellen Trend flüchten immer mehr Leute vom hauseigenen […]

Der Mensch braucht Struktur

Wenn ich mir anschaue, wie Menschen funktionieren erscheint es oft sehr irrational, dass Manche sehr alten und schon überholten Vorstellungen, die man sogar schon widerlegt hat nachhängen. Eine Theorie, die ich zu diesem Thema habe besagt, dass es in solchen Fällen nicht um die Wahrheit geht sondern um Struktur und Ordnung, die diese Leute vermissen würden, wenn ihnen […]

Von Filterblasen und proprietären Protokollen

Ich bin im Moment zu dem Entschluss gekommen, dass mich Facebook eigentlich ziemlich krank macht, mit der Filterblase, die da so praktisch um einen gebildet wird und mich noch weiter runterzieht, als ich eigentlich schon bin. Kein schöner Gedanke, wenn ich mir vorstelle, wie es so aussieht. Andererseits habe ich das Problem, dass genau diese Filterblasen-Maschine eine der […]

Gedanken

Im Moment bin ich schwer am Überlegen wie ich meine Heim-Automatisierung etwas überarbeite. Derzeit bin ich an EU-Datenschutz-Nonkonformen Dingen wie Gesichtserkennung und personalisierter Begrüßung im Haus dran. Nun stellt sich die berechtigte Frage: Wie begrüßt man unbekannte Personen, deren Gender man nicht kennt? Inzwischen bin ich der Ansicht dass „foolish mortals“ als gender-neutrale Ansprache durchaus seine Berechtigung besitzt…

Bärendienst

Ich bin beruflich komplett umgestiegen, da mich das IT-Umfeld immer mehr kaputt gemacht hat und es einfach nicht mehr ging. Aktuell arbeite ich im Bereich der Sicherheit an einem Bahnhof und habe viel mit Menschen zu tun. Dadurch sieht man sehr viel, wie sich unser System selbst ins Knie schließt. In perfekter Performance. Ihr braucht ein Beispiel? In […]

1 2 3 11