Von Filterblasen und proprietären Protokollen

Ich bin im Moment zu dem Entschluss gekommen, dass mich Facebook eigentlich ziemlich krank macht, mit der Filterblase, die da so praktisch um einen gebildet wird und mich noch weiter runterzieht, als ich eigentlich schon bin. Kein schöner Gedanke, wenn ich mir vorstelle, wie es so aussieht.

Andererseits habe ich das Problem, dass genau diese Filterblasen-Maschine eine der wenigen Kontaktmöglichkeiten ist, die mir manche Menschen lassen. Facebook ist ja inzwischen weitaus mehr und hält auch den Messenger-Dienst WhatsApp sowie Instagram und die allgegenwärtigen Tracker in Form von Like-Buttons.

Ich bin echt am Überlegen, wie ich aus der Nummer raus komme, ohne den Kontakt zu verlieren und die Nerven dennoch zu behalten.