Neues vom ARK-Server

Es ist schon so eine Sache, wenn man ARK: Survival Evolved spielt. In meinem Fall ist es ein kleiner privater Server auf dem sich unsere Dinos tummeln und die Welt in Ordnung ist – zumindest bis man auf den Overseer, Rockwell oder andere Endgegner trifft.


Diesmal habe ich auf unserem Server, der seit September läuft, auf der Insel und mit einem dedizierten Baumeister, nennen wir ihn liebevoll unseren ARKitect, begonnen und wir haben eine Basis gezimmert, die erstmals mehr als nur eine Zuflucht vor Zähnen und Klauen darstellt.

Diesmal ist sie ein Zuhause mit einiger komfortabler Ausstattung und einigen Sicherheitsvorkehrungen, die uns Studio Wildcard natürlich durch einige Nerfs wieder zerstören musste.

Doch was ist nun so besonderes an diesem Server? Einerseits ein von Studio Wildcard vorschnell implementierter Gacha-Claus, der uns Items aus anderen DLCs lieferte, sowie einige Kurztrips zu anderen Arks um die dortige Fauna zu importieren und zu züchten.

Wohin die Reise mit dieser kleinen Community geht, kann ich noch nicht sagen, aber ich weiß, dass es etwas Großartiges sein wird.

Leave a Reply