Minecraft FTB

Nach langer Zeit habe ich mir wieder mal die Zeit genommen, ein Spiel zu spielen; Da das ’normale‘ Minecraft relativ schnell ausgeschöpft war, ging es nun an den Minecraft Feed-The-Beast Pack ‚Infinity Evolved‘, den mir eine Freundin ans Herz gelegt hat.

Um Infinity Evolved zu beschreiben braucht es eigentlich nicht viel und dennoch eine ganze Menge: Im Grunde genommen ist es immer noch Minecraft mit der angestaubten Retro-Graphik, die wir kennen und lieben, jedoch viel, viel, viel, viel Umfangreicher. Die aktuelle Version umfasst 176 Mods (Erweiterungen), die das Spiel um Inhalte und Funktionen erweitern.

Zugegeben, bei der Anzahl an Mods wundert es mich schon fast ein wenig, dass das Ding überhaupt läuft.

Der erste Eindruck ist seltsam, da man dank Minecraft einige Erfahrung mitbringt und sich einige kleine Rezepte ändern, wie zB die Holzschüssel. Doch man ist relativ schnell versorgt um sich den Neuerungen zuzuwenden, die das Spiel eigentlich ausmachen: Neue Technik, Bienenzucht, Atomreaktoren… Also alles was das Herz begehrt. Zudem gibt es für die Deko-Freunde neue Möbel und Holzarten, die sich echt sehen lassen können.

In wie weit dann das Spiel mit den Erweiterungen punkten kann bzw die Balance stimmt kann ich noch nicht beurteilen, da ich noch die meisten Dinge weder bauen noch finden kann so lange mir die entsprechenden Ressourcen und Anleitungen fehlen. Doch bislang ist der Tinker-Mod schon eine richtige Bereicherung für meine alte Spielweise.

Leave a Reply