Wien setzt ein Zeichen

gay-637453_1280In Wien kann man gerade eine ganz tolle Entdeckung machen: Die ersten homosexuellen Ampelmännchen der Welt!

 

Die rot-grüne Stadtregierung will damit ein kreatives Zeichen für mehr Weltoffenheit und Toleranz setzen, was ja schon mal ein Anfang ist. Das Timing dafür ist auch ganz nett:

Am 19. Mai wird in Wien der Eurovision Song Contest ausgetragen. Davor findet mit dem Life Ball das größte Charity-Event Europas im Kampf gegen AIDS statt. Im Juni steigt mit der Regenbogenparade zudem die wichtigste Veranstaltung für die Gleichberechtigung von Lesben, Schwulen und Transgender in Österreich.

So gesehen eine gelungene Werbe-Aktion, die tausende Besucher zu Gesicht bekommen sollten. Einen Wermutstropfen gibt es allerdings: Die neuen Ampelmännchen sollen vorerst bis Ende Juni bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.