BTRFS mal wieder

Ich bin mal der Sache mit den neuen Dateisystemen auf den Grund gegangen und habe mir einmal die ganzen neuen Dateisysteme mit ihrem Copy on Write angesehen und kam zu dem Schluss, dass sie alle unter immenser Fragmentierung leiden müssen, wenn man sich die Technik als Solches ansieht.

Vor allem ist es schwierig festzustellen, wie viel Platz man nun wirklich auf der Platte verbraucht, was sich natürlich bei der Suche nach freien Speicherbereichen bemerkbar macht. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sie auch Dinge wie Data-Deduplication und Defragmentierung anbieten, um den Problemen entsprechend entgegenzutreten – zumindest Theoretisch.

Aber die Liste der Dinge, die noch realisiert werden wollen, ist ja noch lange und bietet genug Raum für Träume und Verbesserungen, welche sich Stück für Stück im Kernel manifestieren und ich bin erstaunt, wie Brauchbar das Dateisystem, welches schon eine geraume Weile auf meiner Platte residiert ist und dass es noch keine gröberen Zwischenfälle gab.

Author:

2 thoughts on “BTRFS mal wieder”

  • hallo

    ich bin gerade auf der suche nach einem Dateisystem für sehr viele kleine Dateien und bin auf BTRFS gestoßen da es noch so Richtung alpha/beta Stadium tendiert und es auch auf der Offiziellenseite recht ruhig ist (letzte Version über ein halbes Jahr zurück)
    wollte ich mal jemanden fragen der sich damit schon beschäftigt hat. Wie stabiel ist das System jetzt schon und gibt es irgend welche Gerüchte zu neuen Versionen ?

    oder giebt es noch andere Kandidaten für für kleine Dateien.

    Danke schon mal für den Artikel und für die mögliche Antwort

  • Da das BTRFS in der Kernel-Mainline Einzug gehalten hat, wird es ständig erweitert und auch von mehr Leuten getestet, was die Qualität des Dateisystems als Solches erheblich verbessert. Klar, die einzelnen Pannen wird es immer wieder geben.

    Ich habe derzeit meinen Laptop, das Root-FS auf BTRFS am Laufen und ich kann nicht klagen, dass es mir irgendwelche Probleme gemacht hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.