Wellness

Meine bisherige Meinung von Wellness und Co war bislang jene, dass ich nicht besonders viel davon halte und die Preise vollkommen überzogen sind – kurzum eine Sache für jene, die zuviel Geld und Zeit haben und nicht wissen, was man dagegen tun könnte.

Zugegeben, es war bislang keine hohe Meinung, jedoch hat sich diese schlagartig durch den Gewinn eines Gutscheins und dessen Einlösung geändert, welcher mich in das Home of Balance, einen in Vorarlberg bekannten Wellness- und Fitness Tempel führte. Der Grund dazu war mehr oder weniger das Faktum des auslaufenden Gutscheins als der Hunger nach Innenstadt und Dergleichen.

Also gleich mal angerufen und gefragt, welche aktuellen Angebote sich bei dem auf dem Gutschein angeführten Betrag durchführen lassen. Die Dame am Telefon, deren Stimme stark an die Serie MA24/12 erinnerte beriet mich entsprechend ihres Fachgebiets und buchte mir schließlich einen Termin, welcher heute stattfand. Also kurz noch Bikini und entsprechende Utensilien wie Bademantel und iPod in eine Tasche geworfen und ab nach Dornbirn.

In der Stadt mit Dorfcharakter angekommen gab es schon mal das erste Wunder, da bei meinem Ankommen ein großer Benz meinem kleinen Swift platz machte und ich einen der schönsten Parkplätze bekam. Der Lift des Hauses brachte mich dann nach oben zum Empfang, wo ich mich anzumelden hatte und auch prompt eine Einweisung erhielt wo was zu finden war.

Ein Blick auf die Uhr zeigte, dass ich noch massig Zeit hatte, bis man mich zur Generalsanierung drannehmen wollte – genug Zeit um bei einem Kaffee das bevorstehende Ereignis einmal durchzugehen. Eine Ganzkörpermassage sollte den Auftakt geben um so richtig entspannt und locker die Gesichtpackung ertragen zu können. Den Rest des Tages durfte ich in der hauseigenen Schwimm-Anlage mit Aussenwhirlpool und Sauna verbringen.

Das Ergebniss war eine schöne, entspannte Atmosphäre und ein Schock über die Preise.