Was mach ich mit den Screenshots?

Seit ich nun eine geraume Weile in Second Life unterwegs bin, habe ich eine grosse Anzahl von Bildern gesammelt, welche ich immer wieder gerne begutachte. Bilder von Freunden, Events oder einfach von erstaunlichen Umgebungen.

Um die Bilder einfach Online zu stellen, sind sie mir jedoch zu schade. Ausdrucken ist bei meinen Stückzahlen auch nicht das Richtige. Was bleibt? Ein heisser Tipp von Stargazer hat mich schliesslich zu Snapfish geführt, wo man angeblich nette Collagen erstellen kann.

Da der Beitrag durchaus positive Eindrücke vermittelt, habe ich mich einmal registriert und das Ding unter die Lupe genommen und die Bilder hochgeladen. Ein paar Klicks und die Sache lief sogar auf meiner Linux Kiste – ohne propritäre Uploader Software und den ganzen Ranz, der einen an Windows bindet.

Der erste Haken an der Sache ist, dass nur JPEG Bilder akzeptiert werden – doch darauf war ich dank der Vorwarnung schon vorbereitet und habe inzwischen fleissig konvertiert gehabt. Also klicke ich mir meine Motive zusammen und werde bei zu schlechten Bildern gewarnt. Durchaus praktisch, wenn man an den normalen Heimanwender denkt.

Kurz vor Schluss mache ich jedoch eine kleine, aber fatale Entdeckung die mich dann doch am Bestellen hindert: Die Reihenfolge der Bilder ist vom System festgelegt bzw kann ich sie nicht ändern. Entweder passt es, oder eben wie in meinem Fall nicht. Schade – aber ansonsten ein durchaus gelungener Service mit den Collagen. Dafür hole ich mir aber lieber eine bedruckte Tasse für meine morgentliche Dosis Kaffee…