K(l)einholz

Nachdem mir mal jemand erklärt hat, was die Anderen von mir wollen, wenn sie mir ein sog. Stöckchen zuwerfen, habe ich beschlossen, dies zu verweigern.

Warum? – Ihr erinnert euch doch sicher noch an die alten Kettenmails, die Glück versprechen, sofern man sie an X Personen weiterschickt. Stöckchen funktionieren doch analog dazu: Man gibt sie an X Personen weiter um sie so lange als nur möglich am Leben zu erhalten.

Da dies schon an Spam grenzt, verweigere ich das einfach mal.

Author:

3 thoughts on “K(l)einholz”

  • wenn dir jemand ein „stöckchen“ zuwirft, warum wirfst dann nicht gleich einen kompletten gartenzaun zurück? das müsste beim stöckchenwerfer einen so tiefen eindruck hinterlassen, daß niemald wieder jemand ein stöckchen nach dir wirft… 😉

  • Ja das ist nunmal der einfachste Weg ungeschoren sich zu drücken. Gartenzäune sind natürlich welcome wenn das dazupassende Türchen mitgeworfen wird 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.